Allge­meine Geschäftsbedingungen

I. Anbie­ter

nexus Insti­tut GmbH on behalf of Kompass Zukunft
Will­de­now­straße 38
122203 Berlin
Tel: +49 (0) 31 80 54 – 63
Fax: +49 (0) 31 80 54 – 60
mail@nexusinstitut.de

Handels­re­gis­ter­ge­richt: Amts­ge­richt Charlottenburg
Handels­re­gis­ter­num­mer: HRB 96110
Vertre­tungs­be­rech­tigte Geschäfts­füh­rer: Prof. Dr. Chris­tiane Dienel, Prof. Dr. Hans Liud­ger Dienel

II. Geltungs­be­reich

Diese AGB gelten für die über diese Inter­net­prä­senz begrün­de­ten Vertrags­ver­hält­nisse zwischen dem nexus Insti­tut für Koope­ra­ti­ons­ma­nage­ment und Inter­dis­zi­pli­näre Forschung GmbH (im Folgen­den Kompass Zukunft) und seinen Kunden.
Mit der Bestel­lung erkennt der Kunde die AGB in ihrer zum Zeit­punkt der Bestel­lung gülti­gen Fassung als für das Vertrags­ver­hält­nis allein maßgeb­lich an.

III. Vertrags­ab­schluss (Tech­ni­sches Zustan­de­kom­men des Vertrages)

Das Ange­bot auf diesen Seiten stellt kein binden­des Ange­bot des Kompass Zukunft auf Abschluss eines Vertra­ges dar. Der Kunde wird durch die Darstel­lung ledig­lich aufge­for­dert, durch eine Reser­vie­rung ein Ange­bot abzu­ge­ben. Wenn der Kunde einen Kurs gefun­den hat, ruft er das entspre­chende Ticket auf und kann durch Erwerb eines online-Tickets über den Dritt­an­bie­ter Event­brite, dessen AGB inso­weit gelten, einen Platz in einem der Kompass Zukunft Ange­bote reser­vie­ren. Alter­na­tiv kann der Kunde per Email die Reser­vie­rung eines Plat­zes anfra­gen. Die Platz­re­ser­vie­rung erfolgt verbind­lich mit Bezah­lung der Anzah­lung in Höhe von 200 Euro.

Kompass Zukunft bestä­tigt den Eingang der Reser­vie­rung des Kunden, unab­hän­gig davon ob diese über Event­brite oder eine Email erfolgt ist, durch Über­sen­dung einer E‑Mail. Diese stellt ein verbind­li­ches Ange­bot von Kompass Zukunft dar. Ein Vertrag kommt erst durch Über­wei­sung des voll­stän­di­gen Kurs­bei­trags durch den Kunden zustande. Dadurch kommt der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Kompass Zukunft zustande.

IV. Wider­rufs­recht

Es gelten die gesetz­li­chen Bestimmungen.
Sie haben das Recht, bis zur Bezah­lung des gesam­ten Kurs­prei­ses (spätes­tens vier Wochen vor Beginn des Programms) die Reser­vie­rung zurück­zu­neh­men. Hierzu müssen Sie uns
Nexus Insti­tut GmbH
Will­de­now­straße 38
122203 Berlin
Tel: +49 (0) 31 80 54 – 63
Fax: +49 (0) 31 80 54 – 60
mail@nexusinstitut.de

mittels einer eindeu­ti­gen Erklä­rung (z. B. ein mit der Post versand­ter Brief, Tele­fax oder E‑Mail) über Ihren Entschluss, die Reser­vie­rung zu wider­ru­fen, infor­mie­ren. Hier geht’s zum Widerrufsformular.

Folgen des Wider­rufs der Reservierung

Wenn Sie die Reser­vie­rung wider­ru­fen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, unver­züg­lich und spätes­tens binnen vier­zehn Tagen ab dem Tag zurück­zu­zah­len, an dem die Mittei­lung über Ihren Wider­ruf der Reser­vie­rung bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zah­lung verwen­den wir dasselbe Zahlungs­mit­tel, das Sie bei der ursprüng­li­chen Trans­ak­tion einge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrück­lich etwas ande­res verein­bart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rück­zah­lung Entgelte berechnet.

V. Weitere Verbrau­cher­infor­ma­tio­nen bei Fernabsatzverträgen

Wesent­li­che Merk­male der ange­bo­te­nen Waren oder Dienst­leis­tun­gen sowie die Gültig­keits­dauer befris­te­ter Ange­bote kann der Kunde den einzel­nen Produkt­be­schrei­bun­gen entneh­men. Kompass Zukunft legt in seiner Selbst­ver­pflich­tung seine Grund­sätze hinsicht­lich einer fairen Dienst­leis­ter-Kunden-Bezie­hung dar. Diese ist hier zu finden. Die für den Vertrags­ab­schluss zur Verfü­gung stehende Spra­che ist ausschließ­lich Deutsch. Es gilt das gesetz­li­che Mängelhaftungsrecht.
Hinweis zur außer­ge­richt­li­chen Online–Streitbeilegung (sog. OS-Plattform):
Die Online-Platt­form der EU-Kommis­sion, die als Anlauf­stelle zur außer­ge­richt­li­chen Online-Beile­gung von Strei­tig­kei­ten betref­fend Verpflich­tun­gen aus online geschlos­se­nen Verträ­gen dient, ist unter folgen­dem Link erreich­bar: http:ec.europa.eu/consumers/odr
Unsere E‑Mail-Adresse lautet: buchung@KompassZukunft.de
Hinweis gemäß § 36 Verbrau­cher­streit­bei­le­gungs­ge­setz (VSBG):
Wir sind gesetz­lich nicht dazu verpflich­tet und auch nicht bereit, an einem Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren vor einer Verbrau­cher­schlich­tungs­stelle teilzunehmen.

VI. Vertrags­durch­füh­rung / Allgemeines

Ausschließ­lich die zum Kompass Zukunft Programm ange­mel­dete Person darf die Dienst­leis­tun­gen nach Maßgabe des Vertra­ges in Anspruch nehmen. Eine Inan­spruch­nahme durch Dritte ist unzu­läs­sig. Kompass Zukunft ist berech­tigt, die ihm oblie­gen­den Verpflich­tun­gen von freien Mitar­bei­tern und sach­ver­stän­di­gen Drit­ten ausfüh­ren zu lassen.
Es besteht grund­sätz­lich kein Anspruch auf einen bestimm­ten Coach/Trainer. Bei Nicht­an­we­sen­heit der ange­mel­de­ten Person wird Kompass Zukunft die Erzie­hungs­be­rech­tig­ten bzw. den Vertrags­part­ner infor­mie­ren. Kompass Zukunft ist nicht verpflich­tet, Ersatz­an­ge­bote für die verpass­ten Ange­bote zu geben. Es gibt keine Beitrags­min­de­rung oder ‑rück­erstat­tung. Versäumte Programm­teile werden grund­sätz­lich nicht nach­ge­holt oder rück­ver­gü­tet. Für vom Kompass Zukunft abge­sagte Programm­teile wird ein Ersatz angeboten.
Termin­än­de­run­gen sind möglich, sofern sie in Über­ein­stim­mung der Vertrags­par­teien erfol­gen. Kompass Zukunft darf tele­fo­nisch, posta­lisch und per E‑Mail über neue Kurs­an­ge­bote infor­mie­ren. Die Adress­da­ten werden nicht an Dritte weiter­ge­ge­ben. Wenn diese Infor­ma­tio­nen uner­wünscht sind, genügt eine form­lose Nachricht.
Sollte durch den Kunden eine E‑Mail-Adresse ange­ge­ben worden sein, ist Kompass Zukunft berech­tigt, jegli­che Kommu­ni­ka­tion zu Vertrags- sowie Unter­richts­ver­än­de­run­gen und Rech­nun­gen per E‑Mail abzuwickeln.

VII. Zahlungs­be­din­gun­gen / Vertragslaufzeiten

Es gelten die jeweils ausge­wie­se­nen Preise. Gekenn­zeich­nete Teil­leis­tun­gen von Fremd­fir­men können Umsatz­steuer enthal­ten. Versand­kos­ten fallen keine an. Im Preis sind die auf der Webseite ausge­wie­se­nen Leis­tun­gen inbegriffen.
Der Konto­in­ha­ber kann zwischen den auf der Webseite ange­ge­be­nen Zahlungs­ar­ten wählen.
Die Kosten durch etwaige entste­hende Rück­last­schrif­ten trägt der Kunde. Dem Kunden bleibt der Nach­weis eines gerin­ge­ren oder gar keines Scha­dens vorbehalten.

Bei der Anmel­dung wird eine Reser­vie­rungs­ge­bühr in Höhe von 200 Euro sofort fällig. Wird diese Bear­bei­tungs­ge­bühr nicht inner­halb von 14 Tagen gezahlt, verfällt die Reser­vie­rung. Das rest­li­che Kursent­gelt ist vier Wochen vor Beginn des Kurses voll­stän­dig fällig. Wird keine recht­zei­tige Zahlung geleis­tet, verfällt das Recht auf einen Kurs­platz. Die Reser­vie­rungs­ge­bühr wird in diesem Fall nicht zurückgezahlt.

Ein Rück­tritt von der Buchung aus vom Kunden zu vertre­ten­den Grün­den ist bis vier Wochen vor Kurs­be­ginn möglich. Die Reser­vie­rungs­ge­bühr wird in diesem Fall nicht zurück­ge­zahlt. Wenn der Rück­tritt aus vom Kunden nicht zu vertre­ten­den Grün­den erfolgt, ist dies zu bele­gen (z.B. durch ärzt­li­ches Attest im Krank­heits­fall). Die Reser­vie­rungs­ge­bühr wird in diesen Fällen zurück­er­stat­tet. Wenn ein Rück­tritt aus vom Kunden nicht zu vertre­ten­den Grün­den weni­ger als vier Wochen vor Kurs­be­ginn erfolgt, erfolgt eine Rück­erstat­tung in Höhe von 80% der Kursgebühr.

VIII. Haftungs­aus­schluss

Sofern nach­fol­gend nichts ande­res bestimmt ist, sind Scha­dens­er­satz­an­sprü­che des Kunden ausge­schlos­sen. Macht der Kunde Ansprü­che gegen gesetz­li­che Vertre­ter und/oder Erfül­lungs­ge­hil­fen von Kompass Zukunft geltend, gilt vorste­hen­der Haftungs­aus­schluss auch zuguns­ten dieser. Davon ausge­nom­men sind Scha­dens­er­satz­an­sprü­che aufgrund einer Verlet­zung des Lebens, des Körpers, der Gesund­heit und Scha­dens­er­satz­an­sprü­che aus der Verlet­zung wesent­li­cher Vertrags­pflich­ten. Wesent­li­che Vertrags­pflich­ten sind solche, deren Erfül­lung zur Errei­chung des Ziels des Vertrags notwen­dig ist. Eben­falls von dem Haftungs­aus­schluss ausge­nom­men ist die Haftung für Schä­den, die auf einer vorsätz­li­chen oder grob fahr­läs­si­gen Pflicht­ver­let­zung des Anbie­ters, seiner gesetz­li­chen Vertre­ter oder Erfül­lungs­ge­hil­fen beru­hen. Vorschrif­ten des Produkt­haf­tungs­ge­set­zes (Prod­HaftG) blei­ben unberührt.

IX. Kurs­an­ge­bot

Art und Umfang der Kurs­an­ge­bote sind der Ange­bots­be­schrei­bung zu entneh­men. Ein Kurs findet nur statt, wenn eine Mindest­teil­neh­mer­zahl erreicht ist, die vom Kompass Zukunft fest­ge­legt werden kann. Falls ein Kurs wegen zu gerin­ger Teil­neh­mer­zahl nicht statt­fin­den kann, bietet Kompass Zukunft dem Kunden Alter­na­tiv­ter­mine oder –formate an. Falls der Kunde diese nicht wahr­neh­men will, wird die Anzah­lung und die etwaig schon geleis­tete Kurs­ge­bühr voll­stän­dig erstattet.
Online-Kurse finden entspre­chend der Ange­bots­be­schrei­bung statt. Tech­ni­sche Voraus­set­zun­gen: Der Kunde hat selbst und auf eigene Kosten Sorge dafür zu tragen, die tech­ni­schen Voraus­set­zun­gen zu schaf­fen, die verein­bar­ten Dienst­leis­tun­gen des Kompass Zukunft in Anspruch nehmen zu können. Unter ande­rem ist die Nutzung frei im Inter­net zur Verfü­gung stehen­der Soft­ware­an­wen­dun­gen erfor­der­lich. Der Kunde hat diese Soft­ware­an­wen­dun­gen selbst und auf eigene Kosten herun­ter­zu­la­den und zu instal­lie­ren. Hier­durch einge­gan­gene vertrag­li­che Bezie­hun­gen kommen ausschließ­lich zwischen dem Kunden und dem Anbie­ter der freien Soft­ware zustande. Der Anbie­ter der Soft­ware handelt nicht im Auftrage des Kompass Zukunfts und ist auch kein Erfül­lungs­ge­hilfe des Kompass Zukunft.
Kompass Zukunft behält sich das Recht vor, die einge­setzte Soft­ware weiter­zu­ent­wi­ckeln oder zu ändern. Der Kunde wird vorab über Ände­run­gen infor­miert und ist verpflich­tet inner­halb eines Monats entspre­chende Maßnah­men zur Anpas­sung auf eigene Kosten vorzu­neh­men. Der Kunde hat in dem Falle das Recht, inner­halb eines Monats nach Zugang der entspre­chen­den Ankün­di­gung den Vertrag zu kündigen.
Kompass Zukunft empfiehlt, erfor­der­li­che Siche­rungs­maß­nah­men selbst zu tref­fen und stets einen aktu­el­len Viren­schutz zu verwenden.

X. Daten­schutz

Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwick­lung des Auftrags erfor­der­li­chen persön­li­chen Daten von Kompass Zukunft auf Daten­trä­gern gespei­chert werden. Der Kunde stimmt der Erhe­bung, Verar­bei­tung und Nutzung seiner perso­nen­be­zo­ge­nen Daten ausdrück­lich zu. Die gespei­cher­ten persön­li­chen Daten werden von Kompass Zukunft selbst­ver­ständ­lich vertrau­lich behan­delt. Die Erhe­bung, Verar­bei­tung und Nutzung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten des Kunden erfolgt unter Beach­tung des Bundes­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG) und des Tele­me­di­en­ge­set­zes (TMG).
Der Kunde wird darauf hinge­wie­sen, dass die Erhe­bung, Verar­bei­tung und Nutzung seiner Daten auf frei­wil­li­ger Basis erfolgt und, sofern das Einver­ständ­nis verwei­gert wird, der Vertrag nicht ausge­führt werden kann. Die Einwil­li­gung kann jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­ru­fen werden. Kompass Zukunft ist in diesem Fall zur sofor­ti­gen Löschung der persön­li­chen Daten des Kunden verpflich­tet, sofern keine gesetz­li­chen Vorschrif­ten dem entge­gen­ste­hen. Zur Löschung hat sich der Kunde an Kompass Zukunft unter den oben ange­ge­be­nen Kontakt­mög­lich­kei­ten zu verwen­den. Weitere Einzel­hei­ten könne der Daten­schutz­er­klä­rung entnom­men werden.
XI. Schlussbestimmungen
Soll­ten einzelne Bestim­mun­gen dieses Vertra­ges unwirk­sam oder nich­tig sein oder werden, so berührt dies die Gültig­keit der übri­gen Bestim­mun­gen dieses Vertra­ges nicht.
AGB Stand: Novem­ber 2017