„Was machst du nach dem Abi?“ – diese Frage löst bei vielen jungen Menschen in den letzten beiden Schul­jahren ein ungutes Gefühl aus. Die Studien- und Berufs­wahl ist eine große Entschei­dung, die Weichen für deinen Lebensweg stellt. Du willst deine Studi­en­wahl und damit auch deine Berufs­wahl so gut wie möglich durch­denken. Das ist keine leichte Aufgabe. Angehende und frisch gebackene Abitu­ri­en­tinnen und Abitu­ri­enten haben uns erzählt, dass ihnen in der Zeit nach dem Abi eigent­lich fast zu viele Türen offen­stehen – Gap Year: ja oder nein? Ausbil­dung, Studium, duales Studium, aber welche(s)? Meistens sind sie froh und dankbar, dass sie ihren ganz persön­li­chen Lebensweg einschlagen können. Gleich­zeitig fühlten sie sich unsicher, erdrückt oder sogar gelähmt von der Vielfalt an Möglich­keiten. Die Tragweite dieser Entschei­dung ist erst einmal enorm. Wie geht es dir damit?

Unter­schied­liche Tools zur Entscheidungsfindung

Wir bei Kompass Zukunft können das verstehen. Wir nehmen diese Gefühle sehr ernst. Und wir können sie auch gut nachemp­finden, denn auch wir waren einmal in der Situa­tion, diese Entschei­dung treffen zu müssen. Vielleicht ist es überra­schend, aber eigent­lich dann doch auch wieder nicht, dass wir oft ganz unter­schied­liche Wege zur Entschei­dungs­fin­dung genutzt haben, denn wir Menschen sind ja alle verschieden, haben unter­schied­liche Stärken und Schwä­chen und gehen unter­schied­lich an Sachen heran.

In unsere Kompass Zukunft Programmen haben wir daher sehr unter­schied­liche Tools einge­baut, die dafür sorgen, dass du Infor­ma­tionen und Klarheit für deine persön­liche Entschei­dungs­fin­dung bekommst: damit du letzt­end­lich endlich wieder frei atmest, damit du nachts nicht mehr wach liegst mit quälenden Gedanken. Damit du nicht mehr beschämt zur Seite schaust, sondern einfach stolz und zufrieden eine Antwort hast, wenn du gefragt wirst, was du denn nach dem Abitur machen bzw. studieren möchtest.

Das Gespräch als ein zentrales Werkzeug

Ein Kerntool, das uns Klarheit gebracht hat und uns bei der Entschei­dungs­fin­dung geholfen hat, ist das Gespräch. Es mag so simpel klingeln und wahrschein­lich hast du auch schon einige Gespräch geführt, die dir mal mehr und mal weniger weiter­ge­holfen haben. Das Beson­dere bei Kompass Zukunft ist die Art und Weise, wie wir mitein­ander sprechen. Du sprichst beispiels­weise mit drei erfah­renden Coaches in Einzel­ge­sprä­chen und tauscht dich mit den anderen Teilneh­menden aus. Außerdem laden wir Master­stu­die­rende unter­schied­li­cher Fachrich­tungen zu uns in die Villa Morgen­roth ein, mit denen du in lockerer Atmosphäre bei Kaffee oder Mittag­essen über ihre Erfah­rungen sprichst und sie Löcher in den Bauch fragen kannst.

So bieten dir Gespräche im Rahmen des Kompass Zukunft Programm eine Reflek­ti­ons­mög­lich­keit über deinen Lebensweg und werden dir Klarheit darüber bringen, was du in und mit deinem Leben machen möchtest, wie du eine gute Entschei­dung für dich treffen kannst und mit dieser zufrieden sein kannst.

Austausch mit den Master­stu­die­renden in der Zeit nach dem Abi

Außerdem bieten dir die Gespräche die Möglich­keit zu erfahren, wie andere Menschen zu ihrer Entschei­dung gekommen sind und warum sie dann diese Entschei­dung getroffen haben. Gepaart mit den inten­siven Einzel­ge­sprä­chen bei Kompass Zukunft war der Austausch mit den Master­stu­die­renden ein Highlight für die bishe­rigen Teilneh­menden von Kompass Zukunft. Hier wurden aus ersten Ideen feste Entschei­dungen, letzte Zweifel ausge­räumt. Der Austausch mit den Master­stu­die­renden brachte Erleich­te­rung und Klarheit.

Daher lautet unsere Empfehlung:
Komm ins Gespräch und fang jetzt am besten damit an. Mit wem und wie soll ich mit jemanden ins Gespräch kommen? Sei gespannt auf unseren nächsten Blog-Artikel.

Wir freuen uns von deiner Erfah­rung über deine Gespräche zu hören!
Schreib uns eine E‑Mail.